Quelleninformationen

JewishGen
Irvin Horn, comp. Frankreich: Aufzeichnungsbuch des Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof, 1940-1945 [Datenbank online]. Provo, UT, USA: Ancestry.com Operations Inc, 2008.
Ursprüngliche Daten: Miscellaneous Lists and Registers of German Concentration Camp Inmates, Originated or Collected by the International Tracing Service (Arolsen); (National Archives Microfilm Publication A3355, 2/1-3/7); National Archives Collection of Foreign Records Seized, Record Group 242; National Archives, Washington, D.C. This data is provided in partnership with JewishGen.org.

 Frankreich: Aufzeichnungsbuch des Konzentrationslagers Natzweiler-Struthof, 1940-1945

Historischer Hintergrund:

Das Konzentrationslager Natzweiler-Struthof (kurz Natzweiler genannt) ist das einzige Lager, das die Nazis auf französischem Boden gebaut hatten. Es befand sich ursprünglich in Schirmeck bei Natzweiler, etwa 50 km südlich von Straßburg im Elsaß. Es wurde 1940 als Zwangsarbeitslager gegründet, in erster Linie für lokale Gegner der deutschen Besetzung. Gegen Ende des Jahres 1941 kam die SS und gründete ein lager in Natzweiler, um eine nahegelegene Granitmine abzubauen. Nach und nach wurden weitere untergeordnete Lager gegründet, aber die Gesamtzahl der Gefangenen blieb bis Ende 1942 niedrig. Im Jahr 1943 wurde die Reichweite des Lagers jedoch bis ins südwestliche Deutschland vergrößert, und Dutzende von kleinen untergeordneten Lagern wurden gegründet.

Zu seiner besten Zeit hielt es wahrscheinlich 19'000 Gefangene, und insgesamt 46'000 Gefangene wurden bis zur Evakuierung im September 1944 registriert. Als die Truppen der Alliierten kamen, wurden viele der Gefangenen dazu gezwungen, nach Osten zu marschieren, wobei viele von ihnen umkamen.

Ursprünglich gab es in Natzweiler nur wenige Juden, aber 1944 kam hier eine große Anzahl von Juden an, die von Auschwitz und anderen osteuropäischen Lagern überlagert wurden. Im Herbst 1944 gab es etwa 7'000 Gefangene im Hauptlager und mehr als 20'000 in untergeordneten Lagern.

Über die Datenbank:

Diese Datenbank enthält 33'710 Aufzeichnungen. Zu den Feldern der Datenbank gehören folgende:

  • Mikrofilm / Rolle / Abschnitt

  • Alphabetische Rolle / Abschnitt

  • Nummer

  • Nachname

  • Vorname

  • Geburtsdatum

  • Nationalität

  • Datum der Ankunft in Natzweilwer

  • Ankunft aus / in / umgelagert nach

  • Gefangenennummer

  • Datum der Ankunft / Umlagerung

  • Sterbedatum

  • Gefangenenart

  • Datum der Einweisung ins Krankenhaus

  • Anmerkungen

  • Entlassungsdatum